Naturnahe Regenwasserbewirtschaftung - Simulation FReWaB


Mit FReWaB kann die lokale Wasserbilanz für ein Grundstück ermittelt werden.
Zusätzlich zum Ist-Zustand können verschiedene Varianten mit Regenwasserbewirtschaftungs-Maßnahmen simuliert werden.

Als Vergleich dient die Wasserbilanz des unbebauten Grundstückes mit Grasbedeckung, was als "natürliche Fläche" betrachtet wird.

Ziel ist, das Grundstück so zu gestalten, dass:

  • Die Wasserbilanz des Grundstückes der Bilanz einer natürlichen Fläche angenähert wird

  • Der Abfluss möglichst gering wird.


 

 

FReWaB wurde für die lokalen Gegebenheiten Freiburgs bei flacher Lage entwickelt, läßt aber auch vergleichende Betrachtungen für außerhalb liegende Standorte zu.

Die Wasserbilanz ist von Niederschlag, Sonneneinstrahlung und Wind, sowie den örtlichen Bodenverhältnissen und der Vegetation abhängig. Die Berechnungen hier repräsentieren das flache Stadtgebiet Freiburgs mit seinen lokalen klimatischen Bedingungen.

Anhand der Geologie wurden 3 natürliche Bodentypen abgeleitet (Steinbrich und Weiler, 2012), welche sich stark in ihren Versickerungseigenschaften unterscheiden.
Durch Angabe des Standortes wird dieser automatisch dem entsprechenden Bodentyp zugeordnet.

Als klimatische Größen werden gemessene Daten einer Klimastation im Süden Freiburgs im Zeitraum 26.2.2010 – 31.12.2012 verwendet. Zum Teil sind Messdaten aus dem Projekt „Evaluierung der Regenwasserbewirtschaftung auf dem Vaubangelände“ eingeflossen, um FReWaB zu optimieren.

Simulationen außerhalb des flachen Stadtgebietes Freiburg verwenden stark vereinfacht die Bodenart sandiger Lehm und die klimatischen Größen von Freiburg. Die ermittelten Wasserbilanzen können dann nur noch relativ zueinander betrachtet werden.

Zur Vergleichbarkeit von Standorten innerhalb Deutschlands können langjährige Mittelwerte eine Hilfe sein:

Für die Simulation muss JavaScript aktiviert sein!

Bei Verwendung des Internet Explorer muss mindestens Version 9 vorhanden sein!

 

Quelle:
Steinbrich, A., und Weiler, M. (2012): Abflussbildung und Abflusskomponenten (Atlastafel 6.5) - Wasser- und Bodenatlas Baden-Württemberg, 4. Lieferung 2012, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft (früher: Umwelt und Verkehr)  Baden-Württemberg

Impressum

© Professur für Hydrologie - Universität Freiburg
letztmalig aktualisiert am: 19.8.2013